Anwender-Berichte

Zünd Systemtechnik AG in Altstätten, Herstellerin von High-Tech Flachbett Schneidtischen für unterschiedlichste Applikationen.

Produktionsüberwachung mit Signalleuchten

in diesem Beitrag wird der Einsatz von professionellen Signalleuchten, Befehlsgeräten und dergleichen aufgezeigt. Die renommierte Flachbett Schneidtisch Herstellerin, die Zünd  Systemtechnik AG in Altstätten, bewegt sich weltweit in einem qualitativ extrem anspruchsvollen Marktsegment und stellt folgerichtig auch äusserst hohe Anforderungen an Unterlieferanten. Wie wichtig ist dabei eine generell gute Zusammenarbeit und wodurch muss sie sich auszeichnen?

Bildlegende: PATLITE Signalleuchte zur Überwachung eines Flachbett-Schneidetisches des Firma Zünd Systemtechnik in Altstätten. Integriert sind in diesem System ebenfalls eine Befehlsgerät sowie ultrahell beleuchtete Taster mit speziellem Logo. Die Signlalleuchte zeigt den momentanen Status Grün an.

Auf einen Blick

In industriellen Produktionsprozessen sollte auf einen Blick sichtbar sein, in welchem Zustand sich das Produktionsgerät gerade befindet, auch wenn sich die überwachende Person nicht stets neben der laufenden Maschine aufhält. Genau für solche Blickkontrolle eignet sich der Einsatz von professionellen, von weither erkennbaren Signalleuchten. So zeigt die grüne Farbe an, dass alles ordnungsgemäss abläuft. Rot hingegen bedeutet einen Stillstand oder sonst eine Gefharensituation. Blau informiert den verantwortlichen Techniker, eine  bestimmte Aktion vorzunehmen, wie beispielsweise baldiges Nachfüllen von Material oder dergleichen. Solche Signaltürme sorgen für generelle Sicherheit in der Produktion. Sie sind in den verschiedensten Branchen im Einsatz wie beispielsweise in Werkzeugmaschinen, Druckmaschinen, in der Lebensmittelherstellung, bei Förderbändern und anderen Transportgeräten, in der Halbleiterindustrie und ebenfalls in der Automobilherstellung, um nur einige zu nennen.

PATLITE Signalleuchten

wer bietet solche Produkte an? Ein langjähriger Anbieter von derartigen professionellen Signalleuchten und Zubehör ist die renommierte und international tätige Firma PATLITE, die in unserem Land seit langem von der Spälti AG Automationsprodukte vertreten wird. Dieses Schweizer Unternehmen berät und liefert eine äusserst grosse Palette von entsprechenden Produkten, die es Anwendern erlauben, praktisch alles aus einer Hand zu beziehen. Auch Spezialausführungen für exklusive Applikationen führt das Unternehmen in Eigenregie aus. Hier lohnt sich ein Blick auf die Homepage www.spaelti-ag.ch Die Firma Spälti überzeugt dort den Leser mit einer riesigen Produktepalette in den Bereichen Automation sowie Elektro.

Die schön gestylten Signalleuchten von PATLITE ihreseits sind in diversen Varianten erhältlich. Sie alle zeichnen sich durch grösstmögliche  Lichtausbeute bei kleinstem Stromverbrauch aus. Eine vorteilhafte modulare Bauweise sorgt für höchste Flexibilität und verschiedene Durchmesser 25/30/40/50/60 und 70 mmbereichern die Produkteauswahl. Der Anschluss erfolgt über Klemmen im Gehäuseunterteil oder über Kabel mit den gewünschten, kundenspezifischen Längenanforderungen. Halbrunde Modelle für die Wandmontage sowie Drehspiegelleuchten für grösstmögliche Sichtdistanzen sowie Alarmhörner mit bis zu 105dB/1m und vieles mehr runden das umfassende Verkaufsprogramm perfekt ab.

Applikationsbeispiel bei der Zünd Systemtechnik AG

Bildlegende: Hier wird ein Spezialeinsatz für einen Flachbett Schneidetisch geplant und später ausgeführt.

Im Marktsegment der automatisierten Flachbett Schneidetische ist die 1984 von Karl Zünd als Einzelfirma gegründete Unternehmung heute weltweit äusserst erfolgreich und in sehr vielen Ländern gut vertreten, teilweise mit eigenen Verkaufs- und Serviceorganisationen. In Altstätten sind rund 200 Mitarbeitende und im Ausland weitere 150 Personen. So lautet denn auch das überzeugende Firmen-Motto: «Mit System zum Erfolg». Hergestellt werden die Cutter für jede Materialform und mit den jeweils passenden Schneidmodulen für die Brachen Leder, Textil, Composite, TechTex, Grafik, Verpackungen und für unzählige erstaunliche Spezialanwendungen. Für den Besucher lohnt es sich, die mannigfaltigen Applikationen im grossen Demo-Raum in Altstätten selbst in Augenschein zu nehmen.

Wie kam die langjährige Zusammenarbeit zwischen den Firmen Zünd und Spälti zustande? Im Laufe der Zeit suchte der Hersteller der Flachbett Schneidtische im Markt professionelle Zusatzteile wie hochmoderne Signallampen (blau-grün-gelb-rot) mit ultrahellen LED Leuchtdioden, leistungsfähige Befehlsgeräte als Bindeglied zwischen Maschine und Mensch sowie Taster mit ultraheller Ringbeleuchtung und dergleichen. Nach eingehender Evaluation entschied sich das Ostschweizer Unternehmen für die entsprechende Produktepalette der Firma Spälti. Und dies hat sich bisher bewährt. Die interviewten Design-Ingenieure der Firma Zünd sind nach eigener Aussage mit der Zusammenarbeit und mit den angelieferten hoch qualitativen Produkten sehr zufrieden.

Beispiel Spezialanfertigung: Als fürbestehende Produkte im Bereich Signallampen eine Modifikation der Halterung(Sockel) anstand, fertigte Spälti in Eigenregie anhand der Zünd-Konstuktionszeichnung einen speziellen Sockel an.

Bildlegende zum Thema Spezialausführungen: Der Anbieter Spälti liess anhand der Konstruktionszeichnung der Firma Zünd in Eigenregie eine modifizierte silbrige Halterung (Sockel) für die Signallampe herstellen und ersparte dem Hersteller Zünd etliche Umtriebe. Know-how des Lieferanten, welches sich auch hier auszahlte.

Bildlegende: Der grosser Präsentations-Raum bei der Spälti AG in Laupen mit den Signallampen und Tastern im Vordergrund. Er wird für die eigene Kunden-Schulung benutzt sowie externen Unternehmen für Meetings zur Verfügung gestellt. Im selben Raum (total 121 Qudratmeter) finden die Teilnehmer einen grossen Besprechungstisch, einen Flipchart usw. sowie eine kleine Bar für Snacks und Drinks vor.

FAZIT

Um sich im wirtschaftlich harten Umfeld zu behaupten, müssen Hersteller und Unterlieferanten eng miteinander kooperieren. Eine solche professionelle Zusammenarbeit führt erwiesenermassen zu optimalen Systemlösungen. Der Lebenszyklus eines Produktes wird in unser heutigen hochmodernen Zeit bekanntlich immer kürzer. Was heute nicht entwickelt wird, steht morgen auch nicht oder zu spät zur Verfügung. Welches Unternehmen kann sich dies leisten? Ein Geräte-Hersteller soll von Know-how und der Produktvielfalt seiner zuverläsigen Unterlieferanten voll profitieren könne und Letztere sollten als Produktspezialisten gegebenenfalls auch kurzfristige Spezialwünsche erfüllen können. Eine echte Win-Win-Situation! Wichtig, denn nur zufriedene Kunden kommen wieder!

Weitere Informationen unter: www.zund.com und www.spälti.ch